Drucken

Das Deutsche Kinderhilfswerk begrüßt die Elterninitiative "G9-jetzt! NRW" zur Durchsetzung der Kinderrechte im Zusammenhang mit dem sog. G 8 in Nordrhein-Westfalen.

Es unterstützt die Forderung nach einer Begrenzung der wöchentlichen Unterrichtszeit ausdrücklich. Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert ausdrücklich mehr Zeit für Kinder. Das Motto des Weltkindertages 2012, das wir gemeinsam mit UNICEF festgelegt hatten, lautete entsprechend "KINDER BRAUCHEN ZEIT!". Mit diesem Motto haben wir das Recht der Kinder auf Spiel und Freizeit, auf elterliche Fürsorge und auf Beteiligung ins Bewusstsein unserer Gesellschaft gerückt. Kinder brauchen Zeit, sich zu entwickeln, zu spielen und sich zu engagieren. Besonders das Spielen kommt bei vielen Kindern heutzutage zu kurz. Dabei ist gerade das immens wichtig: Im Spiel mit Anderen lernen Kinder sich kompetent zu bewegen, sie lernen soziale Kontakte zu knüpfen, sich in größeren Gruppen zu verhalten, sich durchzusetzen und Regeln einzuhalten. Beim Spiel im Wohnumfeld lernen sie selbstständig zu sein, sich und ihre Umwelt zu organisieren. Und natürlich ist auch die ausreichende Bewegung ein wichtiges Kriterium in diesem Zusammenhang.