Drucken

Der Deutsche Tonkünstlerver­band NRW e.V. (DTKV NRW) unterstützt die Forderung der Elterninitiative nach einer Wahl­freiheit zwischen acht- und neunjähriger Gymnasialzeit.

Durch die Verkürzung der gesamten Schulzeit und der dadurch aufgekommenen Mehrbelastung vieler Schülerinnen und Schüler ist eine intensive Beschäftigung mit Musik in der Freizeit immer schwieriger geworden. Sehr häufig wird der Instrmental- oder Gesangsunterricht bereits in der Mittelstufe aufgegeben, weil die Belastung durch Nachmittags- oder gebundenen Ganztagsunterricht zu groß ist. Zum Üben und Musizieren brauchen Kinder und Jugendliche Zeit am Nachmittag. Diese soll nicht in der Schule verbracht werden, sondern in Musikschulen, bei qualifizierten Privatmusiklehrern und zu Hause. Die Wiedereinführung des neunjährigen Gymnasiums als Regel und nicht als Ausnahme ist dabei von großer Bedeutung.