Drucken

Das Volksbegehren für das Recht auf G9 und unterrichtsfreie Nachmittage erreicht einen weiteren wichtigen Schritt: Zum ersten Mal nach 39 Jahren öffnen in allen Städten in NRW die Eintragungsstellen für vier Stunden an einem Sonntag. Damit haben alle Bürger die Möglichkeit, wie bei einer Wahl für das Volksbegehren abzustimmen. Dies ist ein weiterer großer Schritt in diesem Weg der direkten Demokratie. Der 19. Februar ist der erste Sonntag im Zeitraum bis zum 7. Juni, an dem die Abstimmung außerhalb der regulären Öffnungszeiten der Ämter möglich ist.

Da die Eintragungsorte und auch die Zeiten für alle 396 Städte und Gemeinden unterschiedlich sind, haben wir auf der Webseite www.g9-jetzt-nrw.de alle Informationen gesammelt. Jeder interessierte Bürger (oder Journalist) kann die Informationen zu seiner Stadt über die Eingabe der Postleitzahl erreichen.