Drucken

Niedersachsen hat das Abitur nach 13 Jahren wieder eingeführt. Im Februar 2014 hatte die niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) dies angekündigt.

Seit dem Schuljahr 2015/2016 werden die Klassen 5, 6, 7 und 8 vollständig nach dem 9-jährigen Curriculum unterrichtet. Der erste Schuljahrgang wird damit im Schuljahr 2020/21 sein Abitur nach 13 Jahren ablegen können. Leistungsstärkeren Schülern wird bei entsprechenden Leistungen aber auch die Möglichkeit eingeräumt, abweichend von der neuen gymnasialen Regelzeit nach 12 statt 13 Jahren das Abitur zu machen.

Niedersachsen ist damit das erste Bundesland, das alle Schulen vollständig auf das Abitur nach 13 Jahren umgestellt hat.